Sachkundenachweis §3 NHundg
Hundeführerschein

Seit 1. Juli 2013 sind hundehaltende Personen verpflichtet, ihre Sachkunde nachzuweisen.

Dieser Nachweis der Sachkunde („Hundeführerschein“) wird aufgeteilt in eine theoretische Prüfung und eine praktische Prüfung.

Die theoretische Prüfung ist vor Beginn der Hundehaltung, die praktische Prüfung innerhalb des ersten Jahres der Hundehaltung erfolgreich zu absolvieren.

Hundehaltende Personen sollen im Rahmen beider Prüfungsteile nachweisen, dass Grundkenntnisse zum Verhalten des Hundes und seinen Bedürfnissen vorhanden sind.

Die hundehaltende Person muss ihren Hund einschätzen können und Belästigungen anderer durch den Hund vermeiden.

Er beziehungsweise sie muss gefährliche Situationen erkennen und fähig sein, möglichen Gefahren rechtzeitig vorzubeugen.

Quelle:

LAVES Niedersachsen

Die erforderliche Sachkunde besitzt auch, 

wer nachweislich innerhalb der letzten zehn Jahre vor der Aufnahme der Hundehaltung oder Betreuung für eine juristische Person über einen Zeitraum von mindestens zwei Jahren ununterbrochen einen Hund gehalten oder für eine juristische Person betreut hat

Quelle:

Niedersächsisches Gesetz über das Halten von Hunden (NHundG)

Die theoretische Prüfung findet in Wolfenbüttel/Ahlum statt

Die praktische Prüfung findet im Stadtgebiet von Wolfenbüttel statt

Ablauf der theoretische Prüfung

Die Prüfung besteht aus 35 Fragen 

5 Themengebiete á 7 Fragen

Zum Bestehen der Prüfung müssen:

mind. 26 Fragen richtig beantwortet werden

mind. 4 Fragen pro Themengebiet richtig beantwortet werden

Die Themengebiete umfassen:

die Anforderungen an die Hundehaltung unter Berücksichtigung des Tierschutzrechts,

das Sozialverhalten von Hunden und rassespezifische Eigenschaften von Hunden

das Erkennen und Beurteilen von Gefahrensituationen mit Hunden,

das Erziehen und Ausbilden von Hunden und

Rechtsvorschriften für den Umgang mit Hunden

Die Fragen bieten 4 Antwortmöglichkeiten 

Es ist nur eine Antwort zulässig und richtig

Die Prüfung wird unter Aufsicht am PC, Smartphone oder Tablet abgelegt

Zur Vorbereitung auf die theoretische Prüfung empfiehlt sich das Buch 

“Sachkundenachweis und Hundeführerschein Niedersachsen”

von Roland Berger

Die Prüfungsdauer beträgt 45min.

Ablauf der praktischen Prüfung

Die Prüfung besteht aus 11 Prüfungssituationen

Zum Bestehen der Prüfung müssen:

mind. 6 Situationen erfolgreich absolviert werden

rücksichtsloses Verhalten,  fahrlässiges Verhalten, sowie Gewalt führt zum Nichtbestehen der Prüfung 

Die Prüfung findet

im ablenkungsarmen Bereich

(z.B. Parkanlage)

und

im verkehrsöffentlichem Raum 

(z.B. Stadtbereich) 

statt

Es werden alltägliche Situationen beurteilt wie:

Das Ausführen von Grundkommandos

Das Verhalten gegenüber z.B. Passanten, Kindern, Radfahrern und anderen Hunden 

Das Verhalten im Straßenverkehr

Ein Tierarztbesuch wird simuliert

Der Hund darf während der gesamten Prüfung angeleint bleiben

Ein Vorbereitungstraining kann bei mir gebucht werden

Die Prüfungsdauer beträgt 60min.

theoretische Prüfung

65 €

45min.

praktische Prüfung

75 €

60min.

Rudelbildung

-Hundetraining-

Björn Ehlert

zertifizierter Hundetrainer

 

training@rudel-bildung.de